12.4.17

Ostergrüße 2017 von design4friends®, Peter Reincke



#Peter Reincke #design4friends #Grafikdesign #Foto #Ostern 2017 #Bergstedt #Ohlstedt

1.4.17

Elbjazz Festival 2017 startet mit neuem Konzept

(PR) Nach der Pause 2016 findet das Jazz-Festival im Hamburger Hafen in diesem Jahr am 2. und 3. Juni statt.  Im Chorzimmer der Hauptkirche St. Katharinen wurde auf der Pressekonferenz das neue Konzept und Programm vorgestellt.


Karsten Jahnke, Geschäftsführender Gesellschafter,
Künstlerische Leitung
Alexander Schulz, ELBJAZZ Festivalleitung

Das Festival wird kompakter. Die Konzerte finden nur zwei Zentren statt: rund um die Elbphilharmonie und auf dem Werft-Gelände von Blohm & Voss. Die Zuschauer können wieder mit Bussen oder Fähren hin- und herpendeln. Auch die Hauptkirche St. Katharinen ist eine der Festivalbühnen, erzählt Pastor Frank Engelbrecht. „Bei uns finden Akkordeonkonzerte statt und am Sonntag feiern wir eine Jazz-Messe“.

Pastor Frank Engelbrecht führte nach der Pressekonferenz zu einer Besichtigung auf den Kirchenturm

Das Theaterzelt des Thalia in der Hafencity wird bespielt mit mit internationalen Newcomern. Parallell in der „Grammophon-Lounge“ gibt es mit einem DJ Swingmusik aus den 20er-Jahren (Schellack-Platten!) durch einen riesigen Schalltrichter seines Grammophons. Zum abtanzen geht es in den Mojo-Club auf der Reeperbahn.
Auch der NDR produziert auf der der Bühne in der Wagenhalle bei Blohm & Voss Jazz-Sendungen.

Christoph Lieben-Seutter, Generalintendant Elbphilharmonie
Nina Sauer, Elbjazz Mitgründerin
Frank Engelbrecht, Pastor St. Katharinen
Karsten Jahnke, Geschäftsführender Gesellschafter, Künstlerische Leitung
Alexander Schulz,
Elbjazz Festivalleitung

Blick auf die Hauptkirche St. Jacobi (hier gestaltete ich die Turm Panoramaschilder)

Turmausicht auf Hamburgs neues Wahrzeichen die Elbphilharmonie


Besonderer Magnet in diesem Jahr ist die Elbphilharmonie. Sie ist nicht nur für Zuschauer, sondern auch für Künstler ein Anreiz, wobei die echte Hafenscene mit Blohm & Voss Lokation eigentlich passender ist. Elbphilharmonie-Intendant Christoph Lieben-Seutter freut sich, dass er mit dem Norweger Jan Garbarek einen Saxofon-Star in seinen Konzertsaal locken konnte. Die Karten für die Elbphilharmonie-Konzerte sind im Vorverkauf schon vergeben worden.


„Festivalmacher“ Karsten Jahnke und Alexander Schulz


Das letzte Festival 2015 endete nicht zuletzt auch wegen des schlechten Wetters mit tief roten Zahlen. Diesmal wird am Ende wohl eine schwarze Null stehen, sagt Alexander Schulz. „Ein paar Dinge haben wir geändert, und es sieht jetzt so aus, als ob es richtig war, es noch einmal zu wagen.“ Karsten Jahnkes : „Elbjazz ist eine super Idee (war schon damals von Elbjazz Erfinderin Tina Heines Vorschlag begeistert). Ich bin davon überzeugt, dass es langfristig ein Erfolg wird.“ – I hope so –.

www.elbjazz.de

#Hauptkirche St. Katharinen #Elbjazz #Festival #Pressekonferenz #Elbphilharmonie #Hauptkirche St. Jacobus
#Peter Reincke #design4friends #Grafikdesign #Foto




Leinen los für neue Linie

Kleiner Alsterdampfer nimmt Betrieb zwischen Poppenbüttel und Ohlsdorf auf 

(BR/PR) Anfang stand die Idee, im Fall von S-Bahn-Ausfällen eine Alternative zum Schienenersatzverkehr anbieten zu können. Wie wir erfuhren, wird das Unternehmen „Alster-Shipping“ in Kooperation mit dem Öffentlichen Nahverkehr ab sofort Passagiere zwischen Ohlsdorf und Poppenbüttel auf dem Wasserweg befördern. Der zunächst als Test angelegte Linienbetrieb mit dem kleinen Alsterdampfer „Poppenbüttel“ wird am heutigen Sonnabend aufgenommen.

Der kleine Alsterdampfer sticht erstmals am Sonnabend, 1. April, in See. Endstation ist die Poppenbüttler Schleuse. Das Passagierschiff „Poppenbüttel“ pendelt zwischen dem Alstertal und Ohlsdorf.

Im Westen der Hansestadt soll im Mai eine Passagierfähre zwischen St. Pauli und den Elbvororten an den Start gehen. Und auch der Hamburger Nordosten wartet mit einer ähnlich spektakulären Attraktion auf: Einer kontinuierlichen Wasserverbindung bis hoch in das Gebiet Oberalster. Die vier Stationen Ohlsdorf/ Freibad, Kornweg/Clubheim, Wellingsbüttel/Torhaus und Poppenbüttel/Schleuse werden ab dem 1.April sechsmal täglich bis zum Ende der Sommerzeit angefahren.

Der Streckenplan der Linie O-P 007. Das erste Schiff startet morgens um 9 Uhr am Anleger Ohlsdorf und dann bis 19 Uhr im Zwei-Stunden-Takt. Grafik: design4friends®

Eine Rundfahrt dauert etwa zwei Stunden. Pro Richtung kostet eine Strecke 8 Euro, Hin- und Rückfahrt schlagen mit 14 Euro zu Buche. HVV-Abonnenten zahlen jeweils die Hälfte, über Dauerkarten soll nach Ablauf der Probephase entschieden werden. Das mit einer Million Euro veranschlagte Projekt wird die öffentlichen Kassen nicht belasten, sondern wird von einem in der Region lebenden Mäzen finanziert. Er möchte ungenannt bleiben. Der kleine Alsterdampfer ist für die Beförderung von 20 Fahrgästen ausgerichtet. Auch Fahrräder können transportiert werden: Das Unterdeck bietet – wenn auch nur liegend – Platz für fünf Drahtesel. Das Angebot versteht sich als Ergänzung zu den Touren der Alster-Touristik, die bislang nur Kanalfahrten bis zum Stadtparksee und bis zum Brabandkanal in Alsterdorf anbietet. Er könne sich vorstellen, so der Geldgeber, das Streckennetz bis zum Hindenburgdamm auszubauen. Dort befindet sich der „Wendehammer“ der Kanalfahrt. Eine durchgängige Verbindung vom Alstertal bis zur Außenalster ist zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch Zukunftsmusik.

Die neue Linie mit dem etwas sperrigen Namen O-P 007 wurde bereits im Sommer 2016 getestet. Als Problem stellte sich zunächstder räumlich begrenzte Drehpunkt an der Poppenbüttler Schleuse heraus, so dass deshalb ein kleinerer Schiffstyp namens „Shortback“ zum Einsatz kommt. Bei der Jungfernfahrt in der vergangenen Woche konnte diese Hürde locker umschifft werden, der kleine Dampfer „Poppenbüttel“ am Anleger ohne Komplikationen ein Wende fahren.

Wenn die S-Bahn ausfällt,kann jetzt auch alternativ ein Schiff nutzen.
Der Kleinbus „Alsterziege“ befördert die Fahrgäste vom S-Bahnhof
bis zum Anleger an der Poppenbüttler Schleuse. Wer es jedoch eilig
hat, nimmt lieber den Bus-Ersatzverkehr. (Foto: B. Reincke)


Der auf einer kleinen Werft in Ochsenwerder gebaute Prototyp sowie das gerade fertig gestellte baugleiche Schiff „Ohlsdorf“ fahren übrigens nicht mehr mit Diesel, sondern mit Strom aus dem Biomasseheizkraftwerk Borsigstraße. Mit zwei Schiffstaufen und einem Festakt wird am Sonnabend um 11Uhr der Start der neuen Passagierschiffverbindung an der Poppenbüttler Schleuse gefeiert. Neben den an der Planung beteiligten Behörden- und Unternehmensvertretern werden auch Prominente erwartet, denen eine maritime Affinität nachgesagt wird.

Frei nach dem Motto „Alles klar auf der Alster Doria“

Tags: #Alster #Poppenbüttel #Schleuse #Liniendienst #Alsterdampfer #Wandsbek #Alstertal #Ohlsdorf #S1 #Wohldorf-Ohlstedt #Bergstedt #Peter Reincke #Grafikdesign #Markt #Wellingsbüttel #Klein Borstel #design4friends

17.3.17

ELBJAZZ Festival – 2. und 3. Juni 2017 – unsere Tipps: Gregory Porter & Band, Nils Wülker, Jan Garbarek

Gregory Porter & Band trat auch 2014 auf


(PR) nach der Pause im letzten Jahr und Änderung in der Leitung kommt das Festival mit neuen Spielstätten. Wieder ist der beim ELBJAZZ der Hamburger Hafen Kulisse für das Musikereignis: Tausende von Besuchern begeistern sich seit 2010 für eines der größten europäischen Jazz- und Popfestivals, bei dem das maritime Flair der Hansestadt auf Veranstaltungsorte und musikalische Vielfalt trifft.

Wie in den Vorjahren können sich die Besucher im nächsten Jahr auf zwei Tage mit spannenden Auftritten, internationaler Künstler und die ganze Bandbreite des Jazz freuen.

Neuer Spielort in 2017 ist die frisch eröffnete Elbphilharmonie. Damit gruppieren sich die Bühnen erstmals um nur zwei Festivalzentren: Das Konzerthaus mit dem angrenzenden Areal und das Werftgelände von Blohm+Voss. Das Reservierungssystem ermöglicht den ersten 8.000 Ticketinhabern ein Konzert in der Elbphilharmonie während des ELBJAZZ zu besuchen.

Per Barkasse können die Besucher zwischen der Elbphilharmonie und der Werft Blohm+Voss pendeln. Alternativ wird ein Bus-Shuttle zwischen Elbphilharmonie und den Landungsbrücken angeboten – von dort ist das Werftgelände innerhalb weniger Gehminuten durch den Alten Elbtunnel zu Fuß zu erreichen.

Es gibt Tagestickets für den Freitag (2. Juni 2017) bzw. Samstag (3. Juni 2017) und Zweitagestickets (2. + 3. Juni 2017).

Bands (Stand 02/2017):
Gregory Porter & Band feat. Kaiser Quartett, Snarky Puppy, Agnes Obel, Jan Garbarek, Joshua Redman Trio, Beady Belle & Bugge Wesseltoft, NDR Bigband, Erik Truffaz Quartet, Dhafer Youssef, Akua Naru, Nils Wülker, Ben L’Oncle Soul, Hildegard Lernt Fliegen, Youn Sun Nah, Bernhoft, ALA.NI, Cæcilie Norby & Lars Danielsson, Moving Parts, Eric Schaefer, Nighthawks, , Nina Attal, Christoph Spangenberg, Myles Sanko, Anna-Lena Schnabel, Benjamin Schaefer, MIU, Accordion Night (4 Formationen: , 1. Vincent Peirani & Emile Parisien 2. Stian Carstensen & Ola Kvernberg , 3. Régis Gizavo & Nguyên Lê 4. Klaus Paier &  Asja Valcic), Operation Grand Slam, Pecco Billo, ROCKET MEN feat. Paul David Heckhausen, Eclecta, Laurent Coulondre Duo, Antonia Vai, Mörk, Morfé, Roman Schuler extended Trio (RSxT), Der Weise Panda u.v.m.

Weitere Informationen und Buchungen unter www.elbjazz.de 


Impressionen von den letzten Festivals













#Elbjazz 2017 #design4friends® #Peter Reincke #Foto

SmartHalo: Neuartiges Display für das Fahrrad








(PR) SmartHalo ist eine Display-Erweiterung für Smartphones und wird auf dem Lenker befestigt. Nach monatelanger Entwicklungszeit ist jetzt der „Rollout“. Das kanadische  Kickstarter Projekt aus Montreal setzt auf visuelle Kommunikation am Lenker.

Der Radler muss nun nicht mehr aufs Handy gucken, um den richtigen Weg zu finden. Alle Informationen werden auf dem Display angezeigt, das Smartphone mit einer kostenlosen App  (Mac OS und Android) bleibt geschützt in der Tasche (smart biking). Die Verbindung läuft via Bluetooth LE (BLE).  Das Display des Handys kann ausgestellt bleiben so hält der Akku wesentlich länger. Es läuft dann nur die App mit GPS und BLE. SmartHalos eigener  fest eingebauter Akku – ein kleines Manko, wie ich finde – wird per USB aufgeladen und hält bei täglicher Nutzung ca. drei Wochen die Ladung. Das Gerät ist wasser- und winterfest und kann mit einem magnetischen Tool aber abgenommen werden.

Der farbige LED-Ring auf dem Lenker hat folgende Funktionen: Navigation, LED Licht vorne, Alarmanlage, Fitness Tracker/Speedometer und das Anzeigen von eingehenden SMS und Anrufe. So kann der Biker gefahrlos anhalten und die Nachrichten angeschaut werden.

Jetzt werden die ersten Einheiten auch nach Europa verschifft. Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung: SmartHalo.

https://www.smarthalo.bike/










#Bike #Smarthalo #Kickstarter #Fahrrad #Handy #Kommunikation #Navigation #Bergstedt #Ohlstedt

29.12.16

Neujahrsgrüße 2017 von design4friends®, Peter Reincke




Tags: #Neujahrsgruß #Wandsbek #Alstertal #Wohldorf-Ohlstedt #Bergstedt #Peter Reincke #Grafikdesign

5.12.16

Spendenlauf am Mühlenteich für das Hilfsprojekt Edget Baandnet

(PR) Hier das sportliche Ergebniss des Spendenlaufs 3.12.2016 Wohldorf-Ohlstedt:

Frauen:
1. Elke Andersen
2. Lena Marie Jeschke
3. Beata Boesselmann

Männer:
1. Lutz Steffen
2. Nils Bunge
3. Andreas Held


http://www.edget.org
Fotos: design4friends®, Peter Reincke






Organisiert wurde der Spendenlauf vom Lauftreff Duvenstedt


1. Lutz Steffen


1. Lutz Steffen (mi.) 2. Nils Bunge (li.) 3. Andreas Held (re.)

Die Gewinner… Foto: www.edget.org


#Edget Baandnet #Wohldorf-Ohlstedt #Bergstedt

2.12.16

Relaunch design4friends® Homepage und Secure Socket Layer


(PR) In der technischen Vorbereitung der Neugestaltung unserer Firmenhomepage haben wir design4friends® auf Secure Socket Layer (SSL) umgestellt. (https://www.design4friends.de/). Weitere Aktualisierungen und Neugestaltung folgen 2017.
 

SSL ist ein Verschlüsselungsprotokoll im Internet. Ziele von SSL ist die Verschlüsselung und Authentisierung von Informationen. Nutzer sollen so die Sicherheit haben, dass Daten nur vom rechtmäßigen Empfänger gelesen werden können und nicht von Kriminellen, die Informationen im Netz abgefangen. SSL wird verwendet, um Daten sicher vom User auf den Server des jeweiligen Anbieters zu übertragen.
Um SSL nutzen zu können, haben wir  ein SSL-Zertifikat erworben - mittlerweile ein Element für eine sichere Kommunikation auf Webseiten. Zertifikate sorgen dafür, dass alle Daten mit Hilfe eines Schlüssels kodiert werden – ein Auslesen oder Abhören beim Versenden im Internet wird damit unmöglich.
Neben der Verschlüsselung ist die Authentisierung die zweite Säule für Datensicherheit: Vor der Ausgabe eines SSL-Zertifikats hat die Zertifizierungsstelle unsere Identität überprüft. Auf diese Weise ist die Zuordnung eines Zertifikats zu unser Domain gesichert. Für die Nutzer einer Seite ist ein SSL-Zertifikat ein Signal für Vertrauenswürdigkeit.






Bei der Sichtung der Daten haben wir noch eine Test Panorama-Animation entdeckt - mit Ton. Fotografiert damals mit Canon 5D Mark2 mit 3er HDR Serie (24 Fotos).


PS.: Ist nur mit Flashtechnologie zu sehen, welche nicht mehr von uns eingesetzt wird.


Tags: #Wohldorf-Ohlstedt #Bergstedt #SSL #Panorama # #design4friends #Peter Reincke

15.11.16

Spendenlauf in Wohldorf-Ohlstedt für das Hilfsprojekt EDGET BAANDNET am 3.12.2016, 12.30 Uhr

(PR) Wie in jedem Jahr wird auch 2016 der 5 km-Spendenlauf für die EDGET - Kinder vom Lauftreff Duvenstedt organisiert.

Der Lauf und alle dazugehörigen Angebote sind kostenlos. Dafür wird um eine Spende für das Hilfsprojekt EDGET BAANDNET (Äthiopien) gebeten.


Nichtläufer/Zuschauer sind gern gesehen, alles ist familiär gestaltet... und EDGET-Mitglieder und Vorstand können kennengelernt/befragt werden.






Fotos aus dem letzten Jahr




„EDGET ist ein Kinder- und Jugendprojekt aus Wellingsbüttel, das heute mehr als 100 Kinder in Äthiopien betreut: 85 begabte Mädchen aus armen Verhältnissen erhalten Lernstipendien (10 Mädchen studieren bereits), sowie 27 Waisen- und Straßenkinder im Alter von 7 - 17 in einem Übergangshaus. Im Kinderhaus (Übergangshaus) werden die 27 Kinder speziell gefördert; 24 Stunden "Rund Um"- Betreuung mit Essen, Kleidung, Medizin, psych. Hilfe und bei allem Notwendigen rund um den Schulbesuch. Das Mädchen-Stipendienprojekt vergibt Stipendien (15 €/Monat) und hilft Familien mit Mikrokrediten und Training - Life-Skill-Training als "Hilfe zur Selbsthilfe". Dafür gibt es eine Koordinationsstelle für Stipendien und Mikrokredite. Ca. 12 Hauptamtliche kümmern sich um die Kinder und Jugendlichen. Patenschaften ab 15 €/monatlich helfen uns sehr (15 € für ein Mädchenstipendium oder 20 € für das monatliche Essen eines Kindes im Kinderhaus). Unser äthiopischer Partner hat durch unsere Beratung heute noch zusätzlich die Betreuung von bis zu 1.000 Straßenkindern im Programm!“
 

www.edget.org
 

LAUF-INFORMATIONEN:
Spendenlauf in Wohldorf-Ohlstedt
Termin: 3.12.2016

Registrierung: ab 12:30 Uhr, Beginn 13 Uhr
Strecke: „Bäckerrunde“ ca. 4,9 Km
Treffpunkt: Mühlenteich beim Restaurant Gasthaus Zum BÄCKER
Herrenhausallee 9, 22397 Hamburg
und/oder direkt gegenüber auf dem Parkplatz
Mühlenredder neben der alten Mühle/Baustelle

Keine Startgebühren, Medaille gratis.
Getränke, Kuchen und Schmalzbrote frei.

 

Fotos: design4friends®, Peter Reincke
 

Tags: #Spendenlauf #Afrika #Äthiopien #EDGET BAANDNET #Wellingsbüttel #Kinder #Schule #Straßenkinder  #Ausbildung #Laufen #Lauftreff #Wandsbek #Duvenstedt #Alstertal #Wohldorf-Ohlstedt #Bergstedt #Zum Bäcker

14.11.16

Kinderkrankenhaus Duvenstedt – Karin Ahlers erinnert sich


 (SH/KA) Viele Menschen in den Walddörfern kennen es noch – das Kinderkrankenhaus am Duvenstedter Triftweg. Manchem wurde dort in jungen Jahren geholfen. Der Bürgerverein Duvenstedt/Wohldorf-Ohlstedt war daher begeistert, als Karin Ahlers den Vorstand bat, sie bei der Veröffentlichung ihrer Erinnerungen zu unterstützen. Denn es ist uns ein Anliegen, die Entwicklung unserer Ortsteile mit ihren Institutionen und Menschen zu dokumentieren und so im Gedächtnis zu bewahren.

 Aus dem Inhalt:

 …Nach einer abenteuerlichen Reise stand ich an einem Herbstabend 1959 vor dem Eingangsportal des Kinderkrankenhauses Walddörfer (KKW). Todmüde fiel ich in mein Bett, nicht ahnend, welch aufregender und erfüllender Lebensabschnitt für mich gerade begann:
30 Jahre Kinderkrankenhaus Duvenstedt – vom verängstigten Mädchen aus Leipzig zur ambitionierten OP-Leitung.
Ich war mit Leib und Seele Kinderkrankenschwester.Das Haus, in dem ich im Oktober 1959 meine Ausbildung begann, war für mich weit mehr als eine Arbeitsstätte. Es war mein Zuhause. Hier erlebte ich den Aufbau der renommierten Kinderchirurgie.
Dabei war das Kinderkrankenhaus Walddörfer nie eigenständig, sondern war als Abteilung zuerst der Kinderklinik Rothenburgsort und später dem Wilhelmstift in Rahlstedt angeschlossen.
Wir waren ein kleines Haus mit einem großen Ruf. Dank der Leistungen von Herrn Dr. von Ekesparre wurde die Kinderchirurgie weit über die Grenzen Hamburgs hinaus bekannt. Die Erfolge basierten auf der engagierten Zusammenarbeit von Ärzten und Schwestern. Wir waren eine Gemeinschaft im Einsatz für das Wohlergehen unserer kleinen Patienten…


Luftaufnahme 1956
Copyright Bürgerverein Duvenstedt/Wohldorf-Ohlstedt e.V.

Die reich bebilderten Erinnerungen sind erhältlich in der
Buchhandlung Klauder
Duvenstedter Damm 41
22397 Hamburg


www.buchhandlung-klauder.de



Tags: #Kinderkrankenhaus Duvenstedt #Karin Ahlers #Ekesparre #Bürgerverein Duvenstedt/Wohldorf-Ohlstedt #design4friends #Peter Reincke

PALAZZO ein Fest der Sinne im Spiegelpalast an den Deichtorhallen

(PR) Vom 12. November 2016 bis 5. März 2017 gastiert in Hamburg wieder Cornelia Polettos PALAZZO mit kulinarischen Genüssen und einem ausgefeilten Showprogramm.

Beim Betreten des Spiegelpalastes empfängt den Gast eine besondere Atmosphäre. Hunderte von Kerzen und Lichter glitzern in den Spiegeln und verbreiten eine gemütliche Stimmung. Den Mittelpunkt des Spiegelzeltes bildet die Bühne, die sich heben und senken lässt. Im Zirkuszelt „fliegen“ die Akrobaten unter einem illuminierten Sternenhimmel.

Das Vier-Gang-Menue hat die bekannte Hamburger Spitzenköchin Cornelia Poletto ist u.a.  Mitglied in der Vereinigung junger Spitzenköche „Jeunes Restaurateurs d`Europe“ – kreiert.

Die Vorspeise des PALAZZO-Menüs 2016/17 trägt den Titel „Italienischer Kaviar“ und besteht aus Belugalinsen-Salat mit warm geräucherter Bachforelle. Darauf folgt als Zwischengang eine Südtiroler Apfel-Selleriesuppe mit Speckknusper. Als Hauptgang erwartet die Gäste dann Zweierlei vom Holsteiner Kalb mit Risotto milanese, Gremolata und grünem Spargel. Den Abschluss bildet das Dessert „Nougat und Passionsfrucht“ mit einem Nougat-Passionsfrucht-Riegel mit eigenem Sorbet. 

Für Vegetarier bietet die Küche das neue Vier-Gang-Menü auch in einer fleischlosen Variante an.

Durch das Programm führt der „Showman Extraordinaire“ Schauspieler Mathias Schlung.

Diese Kombination von Haute Cuisine und Entertainment garantiert ein Erlebnis voller Genuss und Lebensfreude.


Weitere Informationen:
PALAZZO Hamburg Spiegelpalast
Deichtorstraße (vor den Deichtorhallen)
20095 Hamburg

In Hamburg12. November 2016 bis 5. März 2017

www.palazzo.org/hamburg


Auswahl meiner Fotos aus dem Programm:



Abgehoben – Mathias Schlung führt durch das Programm


Stehauffigur“ – Oleg Dyachuk

Gefährlich – fliegende Haie

Zauberei mit Burl, The Bubble Guy

ZupackendMélanie & Xander, ihre
Leidenschaft für Akrobatik führte sie in
die Zirkuswelt


Außer Rand und Band – Bande Artistique

Anmutige Kontorsionsnummer –
Lena Gutschank…

und Luftakrobatik
 
Hypnotisch – Hula-Hoop mit Igor Boutorine


Völlig losgelöst – 15ft6 / Russischer Barren






Cornelia Poletto (3. von rechts) mit ihrem Zirkus-Team


#Palazzo #Cornelia Poletto #Bernd Zerbin #fkp scorpio #design4friends #Peter Reincke #Bergstedt #Ohlstedt