14.2.16

Verhandlungen zum Ohlstedter Flüchtlingscamp: Bürgerverein Duvenstedt / Wohldorf-Ohlstedt begrüßt den erreichten Fortschritt

(PR)
Pressemitteilung
Der Bürgerverein begrüßt den erreichten Verhandlungsstand zur Zwischennutzung der naturschutz-rechtlich umstrittenen Fläche an der Hoisbütteler Straße in Ohlstedt für eine Flüchtlingsunterkunft, den der Wohldorfer Wald Hilfsfonds e.V. als einer der Verhandlungsführer jetzt in Ohlstedt verkünden konnte. Andreas Dressel und Christiane Blömeke auf der einen Seite sowie der BUND und der Wohldorfer Wald Hilfsfonds e.V. auf der anderen Seite verhandeln über eine Vereinbarung zwischen der Stadt Hamburg und den Klägern gegen den Bebauungsplan Wohldorf-Ohlstedt 13, durch die die Zeltunterkunft für 420 Flüchtlinge auf dem Ohlstedter Platz durch eine feste Unterbringung auf einer Grünfläche an der Hoisbütteler Straße ersetzt werden kann…
weitere Informationen beim Bürgerverein Duvenstedt/Wohldorf-Ohlstedt>>>


#Ohlstedt #Ohlstedter Platz #Flüchtlingsunterkunft #Camp  #Bürgerverein Duvenstedt/Wohldorf-Ohlstedt